Unsere Angebote für Sie

Tele-Gottesdienst

Evangelische Telekirche Kusel: Sonntagsgedanken zum 15.05.2022 - Pfarrerin Isabell Aulenbacher und Bezirkskantor Tobias Markutzik

Evangelische Telekirche Kusel Sonntagsgedanken zum 15.05.2022 Pfarrerin Isabell Aulenbacher und Bezirkskantor Tobias Markutzik Am heutigen Sonntag, den 15.05.2022, zeigt die Telekirche, der Kirchenkanal von KUSEL.TV, aus dem evangelischen Kirchenbezirk Kusel die Übertragung einer Vesper aus der evangelischen Stadtkirche in Kusel. Die Vesper "Sonntagsgedanken" wird gestaltet von Pfarrerin Isabell Aulenbacher, Kusel. Die kirchmusikalische Gestaltung an der Orgel hat Bezirkskantor Tobias Markutzik übernommen. Heute haben wir rund 8 Minuten Zeit zur Besinnung, zum Gebet und zum Lauschen der Musik. Wir wünschen allen Zuschauerinnen und Zuschauern viel Freude mit der Videoübertragung über das Internet - in einer ganz besonderen, herausfordernden Zeit, in der die klassischen Gottesdienste in Form der direkten Zusammenkunft von Menschen eher schwierig sind, weshalb wir uns zu dieser Art der Verkündigung entschlossen haben. Alle bisherigen Gottesdienste unseres Kirchenkanals im Internet können unter https://telekirche.de/ aufgerufen und angeschaut werden. Ihnen gefällt die Sendung? Sie möchten gerne etwas spenden? Ob groß oder klein - die Telekirche Kusel freut sich über jede Unterstützung! IBAN DE11 5405 1550 0000 0049 86 BIC MALADE 51KUS Dekanat Kusel HERZlichen Dank!

Gepostet von Kusel.tv am Samstag, 14. Mai 2022

Friedensgebet

Der Prot. Kirchenbezirk Kusel wird ab Montag wöchentliche Friedensgebete anbieten.

Die politische Situation in der Ukraine ist verheerend.

Krieg ist niemals die Antwort auf politische Fragen, Krieg ist niemals die Lösung.

Die Menschen in unseren Gemeinden suchen Orte der Stille, suchen Zeichen der Solidarität und Momente, in denen wir unsere Fassungslosigkeit angesichts der Situation in der Ukraine zum Ausdruck bringen können.

Wir werden im Wechsel die Gebete im Dekanat anbieten, so dass an vielen Orten Menschen auch miteinander (den Regeln und Auflagen entsprechend) ins Gespräch kommen und miteinander beten können.

Termine (weitere folgen):

Montag, 25.04., 19:00 Uhr, Prot. Kirche Brücken


Spende Gedenkstättenfahrt für Ukraine

Am letzten Freitag vor den Osterferien übergaben Schüler*innen der Klassen 10 a und c des Siebenpfeiffer-Gymnasiums Dekan Lars Stetzenbach (Prot. Dekanat Kusel) 800,00 Euro zur Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge in unserem Umkreis.
Die Schüler*innen und ihre Eltern verzichteten auf Rückzahlungen, die sie nach Abrechnung der im November letzten Jahres stattgefundenen Gedenkstättenfahrt erhalten sollten. Die Idee dazu entstand sowohl in der Schüler- wie Elternschaft.
Mit dieser Spende soll Ukrainern konkret und unbürokratisch geholfen werden, die unter Krieg, Gewalt und Beraubung ihrer Freiheit leben und als Flüchtlinge hier vor Ort einer Unterstützung bedürfen. Damit wird ein wesentlicher Gedanke der Gedenkstättenfahrt aufgegriffen: Die Augen nicht vor Unrecht zu verschließen, sondern sich aktiv für Menschen zu engagieren, die unter Unmenschlichkeit und Terror leiden.
Das Prot. Dekanat Kusel verwendet diese Spende neben weiteren Kollekten aus dem Kirchenbezirk als Sofort- und Direkthilfe vor Ort.
Dekan Stetzenbach sprach sein Lob gegenüber den Schüler*innen aus und dankte ihnen wie auch den Eltern.
(U. Reh)


Liebe Besucher*innen unserer Homepage,

Gottesdienste in den Gemeinden können wieder unter den gültigen Coronaschutzbedingungen gefeiert werden. Wo und wann Gottesdienste stattfinden, können Sie unserem Gottesdienstplan entnehmen. Weiterhin bieten wir für Sie wöchentlich einen Tele-Gottesdienst sowie Sonntagsgedanken für zuhause an.


Das Dekanat in den sozialen Medien

Das Protestantische Dekanat Kusel hat es jetzt auch in die sozialen Medien geschafft. Wir werden in Zukunft mit einem Instagram-Kanal und per Facebook versuchen, noch mehr Menschen zu erreichen.
Folgen kann man uns bei Instagram unter dem Account: protdekanatkusel, bei Facebook unter Protestantisches Dekanat Kusel.
 
Instagram und Facebook werden eine Alternative zur Homepage sein, besonders für diejenigen, die lieber in die App gucken als auf Homepages oder in den sozialen Medien unterwegs sind.
Auf Instagram und Facebook wird es öfter mal Neuigkeiten aus den Kirchengemeinden des Dekanats, der Landeskirche … geben. Hier bleiben Sie also immer schnell und unkompliziert Up-to-Date. Ankündigungen und Bilder von Veranstaltungen oder Aktionen werden hier zu sehen sein.
Besonders freuen wir uns über Kommentare und hoffen, dass ein reger Austausch entsteht.
Viel Spaß und vergessen Sie nicht zu abonnieren!
 
Wer nicht selbst einen Instagram- oder Facebook Account hat, kann sich natürlich weiterhin hier auf der Homepage auf dem Laufenden halten.